Immer zuverlässig Schalten und Steuern

Schalten und Steuern

Überall dort, wo hohe Schaltfrequenzen oder hohe Schaltzyklen gefordert werden, haben sich Halbleiterschütze in der Industrie bewährt. Mit ihrer hohen Lebensdauer durch verschleißfreies Schalten lösen sie bei spezifischen Applikationen Schalt- und Steuerungsaufgaben auf besonders ökonomische Weise.

 

Im Maschinen- und Anlagenbau gewinnt die Sicherheitstechnik immer mehr an Bedeutung. Überall werden Sicherheitsmodule oder sogar Sicherheitssteuerungen eingesetzt. Ein wichtiger Bestandteil sind trotz zunehmendem Einsatz von Halbleitern immer noch elektromechanische Relais. Sie haben die Aufgabe, Lasten zu schalten und Stromkreise galvanisch zu trennen. Klassische Anwendungsgebiete insbesondere für die Relais mit mechanisch zwangsgeführten Kontakten finden sich beispielsweise in der Überwachung von Not-Aus-Schaltern, Schutztüren oder Lichtschranken. Nicht weg zu denken sind sie auch in Signaleinrichtungen der Bahn sowie in Steuerungen von Personen- und Lastenaufzügen sowie in medizintechnischen Geräten. Unsere Leiterplattenrelais sind in den vielfältigsten Kontaktvarianten sowie Bauformen erhältlich und garantieren höchste Schaltsicherheit bei minimalen Abmessungen.

Halbleiterrelais /-schütz PH 9260

• AC-Halbleiterrelais /-schütz
• nach IEC/EN 60947-4-3
• Laststrom bis 125 A, AC 51 mit I2t bis 18000 A2s
• nullspannungsschaltend
• wahlweise spitzenspannungsschaltend
• 2 antiparallele Thyristoren
• DCB-Technologie (Direct-Copper-Bonding-Verfahren) für sehr gute
Wärmeübertragungseigenschaften
• Berührungsschutz IP20
• Kastenklemmen
• LED-Status-Anzeige
• Spitzensperrspannung 1200 V bzw. 1600 V
• Isolationsspannung 4000 V
• wahlweise mit Übertemperaturschutz
• wahlweise mit verminderter Störabstrahlung
• wahlweise mit Kühlkörper, aufschnappbar auf Hutschiene
• 45 mm Baubreite

Halbleiterrelais /-schütz mit Lastkreisüberwachung PH 9270

• AC-Halbleiterrelais /-schütz
• integrierte Lastkreisüberwachung
• einstellbarer Laststromgrenzwert
• nach IEC/EN 60947-4-3
• Laststrom 40 A, AC 51
• nullspannungsschaltend
• 2 antiparallele Thyristoren
• DCB-Technologie (Direct-Copper-Bonding-Verfahren)
für optimale Wärmeabfuhr
• zweifarbige LED-Status-Anzeige
• Berührungsschutz IP 20
• SPS-kompatibler Alarmausgang (PNP; auf Anfrage auch NPN)
• wahlweise Ruhestrom- oder Arbeitsstromprinzip
• wahlweise mit Kühlkörper, aufschnappbar auf Hutschiene
• 45 mm Baubreite

Halbleiterrelais /-schütz für ohmsche Lasten PK 9260

• AC-Halbleiterrelais /-schütz
• PK 9260/_ _ _ nach IEC/EN 62314
PK 9260/_ _ _ / _ _ nach IEC/EN 60947-4-2 und -4-3
• Laststrom bis 88 A, AC-51
• nullspannungsschaltend für ohmsche Lasten
• 2 antiparallele Thyristoren
• DCB-Technologie (Direct-Copper-Bonding-Verfahren) für sehr gute
Wärmeübertragungseigenschaften
• Anschlußart wählbar:
- M4 Flachklemme oder
- M5 Schraubklemme für Kabelschuh
• LED-Status-Anzeige
• Spitzensperrspannung bis 1600 V
• Isolationsspannung 4000 V
• wahlweise mit Kühlkörper, aufschnappbar auf Hutschiene

Halbleiterschütz BF 9250

• nach IEC/EN 60 947-4-2, IEC/EN 60 947-4-3
• 1-, 2- und 3-polige Ausführungen
• Laststrom bis 50 A
• zum Schalten von AC-Lasten bis 480 V
• nullspannungsschaltend
• Schutzbeschaltung mittels Varistoren
• wahlweise Temperaturüberwachung als Schutz der Leistungshalbleiter
mit Meldeausgang
• aufschnappbar auf DIN-Schiene
• wahlweise mit Steuereingang X1 mit geringer Stromaufnahme
z.B. geeignet für Ansteuerung durch SPS
• wahlweise bis zu 3 getrennte Halbleiterschütze in einem Gerät
• BF 9250: 22,5 mm, 45 mm und 90 mm Baubreite
• BH 9250: 45 mm, 67,5 mm und 112,5 mm Baubreite

Halbleiterschütz mit Stromüberwachung BH 9251

• nach IEC/EN 60 947-1, IEC/EN 60 947-4-2
• nullspannungsschaltend
• zum Schalten von 1-phasigen AC-Lasten bis 400 V
• Kompensation von Spannungsschwankungen bis ± 20 %
• Laststrom bis 40 A
• Überwachung von:
- Unterstrom
- Überstrom
- Unterbrechung des Laststromkreises
- Temperaturüberwachung zum Schutz des Leistungshalbleiters
• Ruhestromprinzip (Ausgangsrelais im Fehlerfall nicht aktiviert)
• 1 Melderelais mit Wechslerkontakt
• LEDs als Statusanzeigen
• keine Hilfsspannung
• galvanisch getrennter Steuereingang X1-X2 mit großem
Spannungsbereich
• einstellbarer Stromansprechwert
• mit integriertem Kühlkörper
• aufschnappbar auf DIN-Schiene
• 45 mm, 67,5 mm und 112,5 mm Baubreite

Sicherheitsrelais OA 5623

• gebaut nach DIN EN 61810-1, DIN EN 61810-3
• mit zwangsgeführten Kontakten
• Luft- und Kriechstrecken:
Kontakt - Kontakt ≥ 5,5 mm
• niedrige Nenn und Halteleistung
• hohe mechanische Lebensdauer
• großer Temperaturbereich
• hoher thermischer Dauerstrom
• 15,8 mm Bauhöhe

Bistabiles Relais OB 5623

• gebaut nach DIN EN 61810-1, DIN EN 61810-3
• mit zwangsgeführten Kontakten
• energieeffizient
niedriger Energieverbrauch, da Impulsansteuerung, keine Halteleistung
• bistabil
mechanische Speicherung der Schaltstellung
• sichere Trennung zwischen allen Stromkreisen
• beide Spulen ungepolt, neutral
• definierte Schaltstellung bei gleichzeitigem Betätigen beider Spulen
• Impulsbetrieb, 100% ED (Fehlerfall) möglich
• großer Temperaturbereich
• optional mit Handbetätigung (Schaltstellungsanzeige)
• waschdichte Ausführung (nicht mit Handbetätigung)
• 15,8 mm Bauhöhe

Sicherheitsrelais OA 5642

• gebaut nach DIN EN 61810-1, DIN EN 61810-3,
DIN EN 45545 (Brandschutz in Schienenfahrzeugen)
• mit zwangsgeführten Kontakten
• Sichere Trennung zwischen Spule/Kontakt und Kontakt/Kontakt für
Anwendungen bei Verschmutzungsgrad 2 mit Bemessungsisolationsspannung
250 V
• Luft- und Kriechstrecken:
Kontakt - Spule ≥ 5,5 mm
Kontakt - Kontakt ≥ 5,5 mm
• niedrige Nenn- und Halteleistung
• hohe mechanische Lebensdauer
• extrem niedrige Einbauhöhe nur 10,3 mm und minimale Einbaufläche
• RoHS konform
• SMD-Bestückung unter den Relais möglich

Sicherheitsrelais OA 5643

• gebaut nach DIN EN 61810-1, DIN EN 61810-3,
DIN EN 45545 (Brandschutz in Schienenfahrzeugen)
• mit zwangsgeführten Kontakten
• Sichere Trennung zwischen Spule/Kontakt und Kontakt/Kontakt für
Anwendungen bei Verschmutzungsgrad 2 mit Bemessungsisolationsspannung
250 V
• Luft- und Kriechstrecken:
Kontakt - Spule ≥ 5,5 mm
Kontakt - Kontakt ≥ 5,5 mm
• niedrige Nenn- und Halteleistung
• hohe mechanische Lebensdauer
• extrem niedrige Einbauhöhe nur 10,3 mm und minimale Einbaufläche
• RoHS konform
• SMD-Bestückung unter den Relais möglich

Sicherheitsrelais OA 5644

• gebaut nach DIN EN 61810-1, DIN EN 61810-3,
DIN EN 45545 (Brandschutz in Schienenfahrzeugen)
• mit zwangsgeführten Kontakten
• Sichere Trennung zwischen Spule/Kontakt und Kontakt/Kontakt für
Anwendungen bei Verschmutzungsgrad 2 mit Bemessungsisolationsspannung
250 V
• Luft- und Kriechstrecken:
Kontakt - Spule ≥ 5,5 mm
Kontakt - Kontakt ≥ 5,5 mm
• niedrige Nenn- und Halteleistung
• hohe mechanische Lebensdauer
• extrem niedrige Einbauhöhe nur 10,3 mm und minimale Einbaufläche
• RoHS konform
• SMD-Bestückung unter den Relais möglich

Ihre Ansprechpartner


    Kompetenz vor Ort

    Damit wir für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner finden können, geben Sie bitte die fünfstellige Postleitzahl Ihres Ortes in das Suchfeld ein.

    Ansprechpartner für: