Lösungen für die Bahnindustrie

Bahnindustrie

Voraussetzung für einen reibungslosen Bahnbetrieb ist die Gewährleistung der elektrischen Sicherheit sowie der zuverlässigen Verfügbarkeit. Dies gilt für Lokomotiven und Waggons im gleichen Maße wie für Signalanlagen, Stellwerke, Tunnel- und Brückenbauten. Deswegen sind hier Systemlösungen gefragt, die für eine permanente Überwachung der elektrischen Anlagen und Bahneinrichtungen sorgen. Darüber hinaus sollen Vorwarnungen Störungsbehebungen ermöglichen, bevor kritische Betriebszustände auftreten.

Prüfstromgenerator RR 5886

• Isolationsfehlersuche in DC, AC und gemischten IT-Systemen in Verbindung mit dem Isolationsfehlersuchgerät RR 5887 nach DIN EN 61557-9 (VDE 0413-9):2009 und DIN EN 61557-1 (VDE 0413-1)
• Isolationskoordination nach IEC 60664-1
• externe Ansteuerung über Isolationswächter möglich
• positiver und negativer Prüfstrom zur Überwachung von DC Netzen und Netzen mit gleichzeitig vorhandenen Wechselstrom- und Gleichstromanteilen
• RS-485 Busanbindung zur Synchronisation der Prüfstromauswertung und optional zur Anbindung an EDS- Messbus
• Ansteuerung durch Isolationswächter über RS-485 Bus oder externen Steuereingang möglich
• Taster für manuelle Prüfstromausgabe
• Klemmenanschluss für automatische Prüfstromausgabe
• Statusausgabe der Isolationsfehlersuche über externen Schaltausgang
• 105 mm Baubreite

Isolationswächter RN 5897/010

• Isolationsüberwachung nach IEC/EN 61557-8
• mit Anschlussmöglichkeit eines externen Vorschaltgerätes RP 5898
für Nennspannungen bis 1000 V
• Triggerausgang für Isolationsfehlersuchsystem
• 2 voneinander getrennt einstellbare Ansprechschwellen
(z.B. für Pre-Alarm und Alarm nutzbar)
• Einstellbereich 1. Ansprechwert (Pre-Alarm): 20 kΩ … 2 MΩ
• Einstellbereich 2. Ansprechwert (Alarm): 1 kΩ … 250 kΩ
• 2 Wechsler für Isolationsfehler-Pre-Alarm und Isolationsfehler-Alarm
• Arbeits- oder Ruhestromprinzip für Melderelais einstellbar
• mehrfarbiges Display zur Anzeige des aktuellen Isolationswiderstandes,
des Gerätezustandes und zur Parametrierung
• Einstellung der maximalen Netzableitkapazität zur Verkürzung der
Ansprechzeit
• automatischer und manueller Geräteselbsttest
• Alarmspeicherung wählbar
• Manipulationsschutz durch plombierbare Klarsichtabdeckung
• externer Steuereingang für kombinierte Test-/Reset-Taste
• 3 Weitspannungsbereiche für die Hilfsspannung
• Baubreite 52,5 mm

Isolationsfehlersuchgerät RR 5887

• Isolationsfehlersuche in DC, AC und gemischten IT-Systemen in Verbindung mit dem Prüfstromgenerator RR 5886 nach DIN EN 61557-9 (VDE 0413-9):2009 und DIN EN 61557-1
(VDE 0413-1)
• Isolationskoordination nach IEC 60664-1
• Anschluss von maximal 4 oder 8 Differenzstromwandlern je nach Ausführung
• RS-485 Busanbindung zur Synchronisation mit der Prüfstromausgabe und optional zur Anbindung an EDS- Messbus zum Auslesen von Isolationsfehlerströmen
• Statusausgabe der Isolationsfehlersuche über externen Schaltausgang
• Speicherverhalten über Brücke Y1-Y2 einstellbar
• Sammelmelderelais zur Ausgabe von Vorwarnung- und Alarmzuständen
• Taster für manuelles Rücksetzen von Alarmzuständen, sowie zum Test von Differenzstromwandlern und deren Kalibrierung
• Klemmenanschluss für Speicherung von Alarmzuständen
• 105 mm Baubreite

Isolationswächter LK 5894

• Isolationsüberwachung nach IEC/EN 61557-8
• Erkennung von symmetrischen und unsymmetrischen Isolationsfehlern
• 2 Wechsler
• Einstellbereich Vorwarnschwelle: 20 kΩ ... 2 MΩ
• Einstellbereich Alarmschwelle: 1 kΩ ... 250 kΩ
• Arbeits- oder Ruhestromprinzip für Ausgangsrelais wählbar
• Einstellung der maximalen Netzableitkapazität zur Verkürzung der Ansprechzeit
• einfache, übersichtliche Einstellung des Gerätes mit Schraubendreher
• LED-Kette zur Anzeige des aktuellen Isolationswiderstandes
• Anzeige „Messkreis aktiv“
• automatischer und manueller Geräteselbsttest
• Baubreite 90 mm

Koppelmodul, mit Steckfassung HC 3096N

• nach DIN EN 61810-1, IEC 60664-1, IEC/EN 60 947-5-1
• mit zwangsgeführten Kontakten nach IEC 61810-3
• Ausführungen mit eingelötetem oder steckbarem Sicherheitsrelais,
bestehend aus
- Steckfassung HC 3096N und Sicherheitsrelais OA 5611
- Steckfassung HL 3096N und Sicherheitsrelais OA 5612
• mit Verpolungsschutzdiode
• wahlweise mit Freilaufdiode zwischen A1+ und A2
• wahlweise AgNi + 0,2 μm Au oder AgNi + 5 μm Au
• für Hutschienenbefestigung nach DIN EN 60715
• HC 3096N: 18 mm Baubreite
HL 3096N: 36 mm Baubreite

Koppelmodul, mit Steckfassung HL 3096N

• nach DIN EN 61810-1, IEC 60664-1, IEC/EN 60 947-5-1
• mit zwangsgeführten Kontakten nach IEC 61810-3
• Ausführungen mit eingelötetem oder steckbarem Sicherheitsrelais,
bestehend aus
- Steckfassung HC 3096N und Sicherheitsrelais OA 5611
- Steckfassung HL 3096N und Sicherheitsrelais OA 5612
• mit Verpolungsschutzdiode
• wahlweise mit Freilaufdiode zwischen A1+ und A2
• wahlweise AgNi + 0,2 μm Au oder AgNi + 5 μm Au
• für Hutschienenbefestigung nach DIN EN 60715
• HC 3096N: 18 mm Baubreite
HL 3096N: 36 mm Baubreite

Ein-/Ausgangskoppelrelais/ Schaltrelais IK 3076

• nach IEC/EN 60 255, IEC/EN 61 810-1
• sichere Trennung nach IEC/EN 61 140, IEC/EN 60 947-1
bei Ausführung mit 1 Wechsler
• mit Eingangsschutzbeschaltung gegen Spannungsspitzen
• hoher Dauerstrom Ith
• LED-Anzeige
• wahlweise mit 1 oder 2 Wechslern
• wahlweise zum Schalten von Kleinlasten
• Geräte wahlweise in 2 Bauformen:
IK 3076: 59 mm Bautiefe und unten liegende Anschlussklemmen
für Installations- und Industrieverteiler nach DIN 43 880
SK 3076: 98 mm Bautiefe und oben liegende Anschlussklemmen
für Schaltschränke mit Montageplatte und Kabelkanal
• 17,5 mm Baubreite

Isolationswächter IL 5881

• in Anlehnung an IEC/EN 61 557-8
• für reine Gleichspannungsnetze mit 12 ... 280 V
• großer Spannungsbereich des zu überwachenden Netzes UN DC 12 ... 280 V (auf Anfrage
DC 24 ... 500 V mit getrennter Hilfsspannung, Messbereich 20 ... 500 kΩ)
• einstellbarer Alarmwert für Erdschluss RAL von 5 ... 200 kΩ
• selektive Erdschlusserkennung nach L+ und L- ermöglicht schnelle Fehlerlokalisierung
• ohne Hilfsspannung
• Ruhestromprinzip (Ausgangsrelais im Fehlerfall nicht aktiviert)
• 2 Wechsler
• programmierbar für Speicher- oder Hystereseverhalten
• mit Lösch- und Prüftasten
• zusätzliche externe Lösch- und Prüftasten anschließbar
• wahlweise mit galvanisch getrennter AC- oder DC-Hilfsspannung
• wahlweise mit einstellbarer Zeitverzögerung
• Geräte wahlweise in 2 Bauformen:
IL 5881: 61 mm Bautiefe und unten liegende Anschlussklemmen für Installations- und Industrieverteiler nach DIN 43 880
SL 5881: 98 mm Bautiefe und oben liegende Anschlussklemmen für Schaltschränke mit Montageplatte und Kabelkanal
• 35 mm Baubreite

Isolationswächter SL 5881

• in Anlehnung an IEC/EN 61 557-8
• für reine Gleichspannungsnetze mit 12 ... 280 V
• großer Spannungsbereich des zu überwachenden Netzes UN DC 12 ... 280 V (auf Anfrage
DC 24 ... 500 V mit getrennter Hilfsspannung, Messbereich 20 ... 500 kΩ)
• einstellbarer Alarmwert für Erdschluss RAL von 5 ... 200 kΩ
• selektive Erdschlusserkennung nach L+ und L- ermöglicht schnelle Fehlerlokalisierung
• ohne Hilfsspannung
• Ruhestromprinzip (Ausgangsrelais im Fehlerfall nicht aktiviert)
• 2 Wechsler
• programmierbar für Speicher- oder Hystereseverhalten
• mit Lösch- und Prüftasten
• zusätzliche externe Lösch- und Prüftasten anschließbar
• wahlweise mit galvanisch getrennter AC- oder DC-Hilfsspannung
• wahlweise mit einstellbarer Zeitverzögerung
• Geräte wahlweise in 2 Bauformen:
IL 5881: 61 mm Bautiefe und unten liegende Anschlussklemmen für Installations- und Industrieverteiler nach DIN 43 880
SL 5881: 98 mm Bautiefe und oben liegende Anschlussklemmen für Schaltschränke mit Montageplatte und Kabelkanal
• 35 mm Baubreite

Koppelmodul mit Steckfassung HC 3093

• nach DIN EN 61810
• 2 Ausgangskontakte mit Relais OA 5668
• Bistabile Ausführung mit Relais OB 5694
• Kontaktwerkstoff AgNi mit Hauchvergoldung
• hoher thermischer Dauerstrom bis Ith = 16 A mit den Relais
OA 5682 und OB 5694
• großer Temperaturbereich: - 40 ... + 85 °C
• wahlweise mit Freilaufdiode oder Varistor zwischen A1/A2
• wahlweise AgSnO2 oder AgNi mit Hartvergoldung
• 15,8 mm Baubreite

Ihre Ansprechpartner


    Kompetenz vor Ort

    Damit wir für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner finden können, geben Sie bitte die fünfstellige Postleitzahl Ihres Ortes in das Suchfeld ein.

    Ansprechpartner für: